Der Rahn Musikpreis 2018 für Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass fand statt von Dienstag, 16. Januar bis Freitag, 19. Januar 2018 im ZKO-Haus in Zürich.

Es haben sich 56 Streicherinnen und Streicher angemeldet. 19 Geigerinnen und Geiger, 22 Cellistinnen und Cellisten, 11 Bratschistinnen und Bratschisten sowie 4 Kontrabassistinnen und Bassisten zeigten der Jury sowie den Zuschauern ihr Können. 12 Kandidatinnen und Kandidaten überzeugten die Jury und durften am 19. Januar 2018 am Finale des Wettbewerbes ein zweites Mal auftreten. Sobald der letzte Kandidat sein Vorspiel beendet hatte, setzten sich die vier Juroren zur Schlussbesprechung zusammen. Die Präsidentin des Rahn Kulturfonds, Ana Patricia Rahn Erden, verkündete beim anschliessenden Apéro, wer die Preisträgerinnen und Preisträger des 25. Rahn Musikpreises sind:

VIOLINE

Vasyl Zatsikha, 1. Preis
Sherniyaz Mussakhan, 2. Preis
Eoin Ducrot, 3. Preis
Amelia Mirella Maszonska, 3. Preis

VIOLA

Natanael Ferreira Dos Santos, 3. Preis
Manuel Nägeli, 3. Preis

VIOLONCELLO

Salauat Karibayev, 1. Preis
Minji Kim, 2. Preis
Constantin Macherel, 2. Preis
Francesco Stefanelli, 3. Preis

KONTRABASS

Liu Zhi Xiong, 1. Preis
Irene Sanz Centeno, 3. Preis

 

Der Rahn Kulturfonds gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträger des Rahn Musikpreis 2018 herzlich!

Die drei 1. Preisträger werden als Solisten mit dem renommierten Luzerner Sinfonieorchester unter der Leitung von Patrick Hahn am Rahn Preisträgerkonzert auftreten. Das Konzert wird professionell aufgezeichnet (Ton – und Videoaufnahme) und als Streaming-Link den Preisträgerinnen und Preisträgern als weiterer Preisbestandteil zur Verfügung gestellt.

Das Rahn Preisträgerkonzert findet am 10. April 2018 in der Tonhalle Maag in Zürich statt.

Mehr…